Junger Jahrgang behauptet sich gut in der Oberliga

Mit einem Kader von 10 Spielern (Ben, David, Ella, Florian, Jonas, Juan, Leys, Moritz, Nils und Timur) startete die U14o.1 in die neue Saison.

Von Anfang an war klar, dass es für die fast ausschließlich dem jüngeren Jahrgang zugehörigen Spieler kein leichtes Basketballjahr werden würde.

Zu allem Überfluss war bereits vor der Saison klar, dass Ella nur an wenigen Spielen teilnehmen konnte (Doppellizenz) und Florian auf Grund einer schweren Verletzung ganz ausfiel.

Dies bedeutete für den Rest der Mannschaft noch mehr Gas geben und für den Einzelnen mehr Verantwortung übernehmen zu müssen.

Glücklicherweise wuchs nach ein paar Spieltagen der Kader mit Alex und Leon, welche aus der zweiten Mannschaft zu uns wechselten und mit Max, der uns aus der U12.1,wann immer es möglich war, unterstützte.

Mit vier Siegen in der Hin- und einem Sieg in der Rückrunde “beendete” man die Saison als Tabellenachter. Viel wichtiger als der Tabellenplatz ist jedoch die Entwicklung der Spieler. Jeder Einzelne hat während der Saison viel dazu gelernt und sich spielerisch und persönlich weiterentwickelt. Trotz einiger Schwierigkeiten wurde dreimal in der Woche trainiert und am Wochenende mit einem manchmal sehr kleinen Kader bis zur letzten Minute gekämpft. Auch wenn Spiele gegen Top-Mannschaften wie Bochum deutlich gegen uns ausgingen, wurde auch in diesen Spielen dem Gegner die Stirn geboten und nicht aufgegeben. Oft fehlte es am Ende an Kraft und Erfahrung um die Spiele für die BG zu gewinnen.

Ziel für die nächste Saison wird sein, die Erfahrungen, die man gemacht hat mitzunehmen und als nun “alter Jahrgang” einen guten Tabellenplatz herauszuspielen.

Aktuelle Beiträge

Newsletter abonnieren

Homberger Werbering