BG Damen zeigen große Moral, verlieren dennoch gegen stark besetzten Herner TC 2

Mit dem Herner TC 2 haben die BG Damen zum Start der Saison kein einfaches Los gezogen, gilt die zweite Mannschaft des Traditionsvereins schon seit Jahrzehnten als Unterbau der BBL Mannschaft.

Ergebnis: 55:76 (24:54)

Für die Damen der BG Duisburg-West als Aufsteiger war es das erste Saisonspiel nach der Pandemie am Samstagabend. Endlich wieder Basketball. Log geht’s.

Mit den ersten Minuten waren die Damen aus Herne deutlich wacher und schneller unterwegs. Zu oft liefen die Spielerinnen der BG den Situationen hinterher. Insbesondere Sarah Polleros wussten die Gegner immer wieder gut am Brett in Szene zu setzen. Somit stand es mit der 5. Minute 3:14 für die Gäste aus Herne.

Hatte man sich darauf reduziert die Zone gemeinsam zu verteidigen, zeigten sich die Gäste aber auch abseits der knapp 7 Meter äußerst treffsicher. Melina Reich versenkte alleine 4 3-Punktewürfe in der ersten Halbzeit.

Auf Seiten der BG merkte man, dass es offensiv noch nicht ganz rund läuft. Zu oft wurden Spielzüge nicht korrekt durchlaufen, das Momentum einzelner Situationen liegen gelassen.

Das Halbzeitergebnis von 24:54 hat den BG Damen allerdings nicht geschmeckt. Zur Halbzeitpause appellierte Coach Pedja Radanovic alle Kräfte zu mobilisieren, gemeinsam die Situationen zu verteidigen und das haben die Mädels gemeinsam mit Bravur umgesetzt.

Mit Start der zweiten Halbzeit zeigte man sich deutlich präsenter in der Verteidigung. Immer wieder kamen die Damen zu Ballgewinnen und sicherten sich auch am Brett zahlreiche defensive Rebounds. Allen voran Marleen Derißen und Klara Schüren-Hinkelmann leisteten tolle Arbeit, womit die Gäste viel seltener zu zweiten Wurfoptionen kamen.

Zwar konnte man im dritten Viertel nicht viel an Boden gewinnen, dies änderte sich aber von Minute zu Minute im letzten Viertel. Somit verkürzten die Damen, angeführt durch Melda Öz (14 Pkt.), Punkt um Punkt. Mit einem 11:0 Run hatte man nun den Zwischenstand auf 49:70 in der 36. Minute reduziert – sicherlich, hier war am Abend kein Sieg in Sicht, bewies sich die Mannschaft dennoch, dass man zu kämpfen bereit ist – zum zweiten Spielabschnitt markierten die Gäste lediglich 22 Punkte.

Zwar mit Niederlage, aber auch einer tollen Moral verabschiedete man sich am Samstagabend bei den starken Gästen aus Herne.

Das kommende Spiel bestreiten die Damen der BG Duisburg-West am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in Aachen gegen DJK Frankenberg, die ihr erstes Spiel in Hürth mit 54:63 gewonnen haben.

Gespielt wird: Robert-Schuman-Straße 4, 52066, Aachen

Es spielten: Derißen M. (6, 11 Reb., 5 Ass.), Joosten C. (7), Krakowski M. (2), Minhorst L. (4), Öz M. (14, 4 St.), Schacht F. (2), Schüren-Hinkelmann K. (8, 7 Reb., 2/2 FW), Stolz L. (8), Uhlenbaum A. (2), Wirtz K. (2)

Es fehlten: Keisha Thielen, Laura Rebac, Linda Berning

basketball #menbasketball #ball #team #teamwork #backagain #bgdw #basket #ballislife #love #training #basketballneverstops #bball #motivation #baller #basketballcourt

Aktuelle Beiträge

Newsletter abonnieren

Homberger Werbering