BG Damen trotz Niederlage mit gutem Spiel gegen DJK Frankenberg

Für die Regionalliga Damen der BG Duisburg-West war es am Samstagabend in Aachen ein grundsätzlich gutes Spiel. Das Halbzeitergebnis mit 25:31 zeigte auf, dass die angereisten Duisburgerinnen dort anknüpfen wollten, womit sie eine Woche zuvor gegen den Herner TC2 aufhörten. Vieles lief gut für die Gäste, aber die Damen des DJK zeigten sich vor allem zur 2. Halbzeit mit mehr Engagement.

Ergebnis: 63:57 (25:31)

Neben Aileen Uhlenbaum, die als Neuzugang schon am vorangehenden Spieltag agierte, gab auch Laura Rebac ihren Einstand im Trikot der BG Duisburg-West und trotz nur weniger absolvierter Trainingseinheiten, zeigte sie ein klasse Spiel. Die BG wird sich sicherlich noch über viele tolle Aktionen der 27-jährigen freuen dürfen.

Kommen wir zum Spiel – dieses begann in den ersten Minuten auf beiden Seiten mit hoher Intensität. Insbesondere beim defensiven Rebound waren die Gäste immer wieder rechtzeitig am Ball. Während beide Teams noch ihren Spielrhytmus suchten, fanden die Gastgeber letztlich immer wieder ihre große Mitspielerin J. Loock am Brett, welche souverän einnetzte. Doch Franziska Schacht auf Seiten der Duisburger wusste offensiv ebenfalls zu überzeugen und steuerte in den ersten 5 Spielminuten die ersten 6 ihrer 11 Punkte zu. Das Viertel selbst gewannen allerdings die Aachener Damen mit 19:13.

Das folgende 2. Viertel war offensiv und auch defensiv das stärkste der BG Damen, ganze 18 Punkte brachte man hier für Duisburg auf die Punktetafel, ganze 6 Punkte der Gastgeber aus Aachen. Allen voran die treffsichere Melda Öz, die von außen einschenkte und Laura Rebac, die immer wieder mutig zum Korb penetrierte, sammelten hier gemeinsam 10 Punkte ein. Die Dynamik für die Offense gewann das Team um Coach Pedja Radanovic allerdings aus der Defensive, immer wieder verstanden es die BG Damen Räume gemeinsam engagiert zu verteidigen, switchten rechtzeitig, halfen aus – völlig verdient hatte man die erste Halbzeit mit 25:31 gewonnen.

Mit dem Seitenwechsel wurde für die Gäste aus Duisburg allerdings deutlich, dass wenn man hier einen Sieg mitnehmen möchte aus Aachen, dies nur über einen weiterhin außerordentlichen Einsatz möglich ist und diesen Einsatz zeigten jetzt insbesondere die Damen vom DJK. Mit einer deutlich intensiveren Verteidigung machte man es der BG deutlich schwerer zu erfolgreichen Abschlüssen zu kommen und was zum 2. Viertel die BG beflügelte, zeigte sich nun in der Offensive des DJK – immer öfter trafen die Gastgeber ihre Würfe und Abschlüsse am Brett. Völlig verdient zog man auf 38:35 davon, trafen die BG Damen zudem oft die falschen Entscheidungen in der Offensive.

Die Auszeit in der 23. Spielminute auf Duisburger Seite brachte dann noch mal Rhythmus rein. Insbesondere zwei 3er von Louisa Minhorst und Charlotte Joosten, ließen noch mal aufatmen – 42:46 für die BG Damen.

Doch die Gastgeber aus Aachen ließen nicht locker. Immer wieder erkämpften sich die Damen der DJK ihre Punkte und trafen ferner hochprozentig im letzten Spielabschnitt und erneut, wie schon im dritten Viertel, waren die BG Damen teils zu fahrlässig. Zwar war das Spielergebnis bis zur 37. Spielminute noch ausgeglichen mit 52:51, das Momentum allerdings kippte trotz Auszeit zu Gunsten der DJK Frankenberg. So fielen dann eine Minute vor Schluss auch zwei wichtige Dreipunktewürfe zum 61:54 für den DJK.

Den Rückstand von 7 Punkten konnten die Gäste leider nicht mehr egalisieren und so gewannen die Aachener Damen des DJK ihr zweites Saisonspiel, stehen nun auf dem 2. Tabellenplatz, während sich die BG trotz zweier Niederlagen auf Platz 8 wiederfindet.

Das kommende Spiel findet vor heimischem Publikum in der Sporthalles des FHG statt. Hier treffen die Damen der BG Duisburg-West am 13.11.2021 um 18:00 Uhr auf BBZ Opladen 2.

Es spielten: Derißen M. (5, 3/4 FW), Joosten C. (7, 1/4 FW), Lohmann N. (ne), Minhorst L. (3), Öz M. (10, 2/2 FW), Rebac L. (8 2/2) Schacht F. (11), Schüren-Hinkelmann K. (3, 1/2 FW), Stolz L. (4 0/2 FW), Uhlenbaum A. (6), Wirtz K. (-)

Es fehlten: Keisha Thielen, Mandy Krakowski, Linda Berning

basketball #menbasketball #ball #team #teamwork #backagain #bgdw #basket #ballislife #love #training #basketballneverstops #bball #motivation #baller #basketballcourt

Aktuelle Beiträge

Newsletter abonnieren

Homberger Werbering